Hochwirksamer Schallschutz für Verbrennungsmotoren

Die hohen Geräuschpegel von Verbrennungsmotoren stellen auf Dauer eine hohe Belastung für Personal, Fahrgäste oder Menschen in der Umgebung dar. Mit tmax-SONETHERM schützen Sie Mensch und Maschine gleichermaßen und erfüllen zudem strenge Vorgaben im Lärmschutz.

Mobile Header Schallschutz

Gesundheitsrisiken
für Personal und Passanten

Verbrennungsmotoren sind sehr laut. Zu viel Schall und Lärm mindern die Lebensqualität und können zu nachhaltigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Schäden führen. Hierzu zählen etwa die teilweise Beeinträchtigung des Hörvermögens, Schwerhörigkeit, kurz- oder langfristige Ohrgeräusche (Tinnitus) und weitere Stressreaktionen des gesamten Körpers, wie Schwindel, Schlafstörung oder Kreislaufproblemen.

Gleichzeitig nehmen Verkehr und weitere Lärmquellen stetig zu. Deshalb ist eine effiziente Schallisolierung in Nutzfahrzeugen und Maschinen wichtiger denn je und die Vorgaben für Geräuschemissionen werden immer strenger. 

Um Personal, Passagiere und Passanten vor übermäßigem und andauernden Lärmeinwirkungen zu schützen, ist es unabdingbar sowohl thermisch als auch akustisch zu isolieren 

Mit der tmax-SONETHERM bekommen Sie hochwirksamen Schallschutz für Verbrennungsmotoren.

Bauarbeiter von hinten mit Schutzhelm und Ohrenschutz.

Auch Schall hat seine Grenze

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen

Die EU-Verordnung 540/2014 über den „Geräuschpegel von Kraftfahrzeugen“ zwingt auch Nutzfahrzeughersteller, neue Lösungen zur Lärmreduzierung zu erarbeiten und umzusetzen. Zwischen 2016 und 2026 sollen die Geräuschgrenzwerte um insgesamt drei bis vier Dezibel (dB), je nach Fahrzeugtyp, gesenkt werden. 

Drei Dezibel sind gleichbedeutend mit einer Reduzierung des Schalldrucks um die Hälfte. Diese Werte mit vertretbarem Aufwand zu erreichen, stellt Fahrzeughersteller vor einer großen Herausforderung.

Geräuschemissionen für PKW, LKW und Motorräder laut der EU-Verordnung
Geräuschemissionen für PKW, LKW und Motorräder laut der EU-Verordnung 540/2014.

Pssst. Strenger Vorgaben im Lärmschutz einhalten

Die Hochtemperaturisolierung, die auch Schall absorbiert

Lärmschutz ist ein wichtiger Teil des Arbeitsschutzes und Umweltschutzes. Die Vorgaben für Lärmemissionen werden immer strenger. Aber auch die Anforderungen an die klangliche Ästhetik von Motoren steigen.

Es ist uns gelungen, beiden Herausforderungen in einem Produkt zu begegnen. tmax-SONETHERM bietet alle Vorteile der Integraldämmung und ist auf alle Hochtemperaturisolierungen anwendbar.  

Aufbau der tmax-SONETHERM

Mehr Fläche, weniger Lärm

Schallabsorbierende Maßnahmen benötigen Platz. Die Oberfläche der heißen Bauteile im Abgasstrang standen wegen der hohen Temperaturen hierfür bislang nicht zur Verfügung. Es ist uns jedoch gelungen, das Prinzip der Schallabsorption auf die thermische Direktisolierung zu übertragen und so auch die Oberflächen heißgasführender Bauteile wie Turbolader und Katalysator zu erschließen. Das Ergebnis ist eine deutliche Reduzierung der Lärmemissionen ohne Einschränkung der thermischen und mechanischen Eigenschaften der tmax-Integraldämmung. 

Die Oberfläche macht's

Die akustik-optimierte tmax-Integraldämmung besteht aus einem hochtemperaturbeständigen Faserformteil mit ausgezeichnetem Schallabsorptionsverhalten und einem metallischen Außenmantel. In Kombination mit der wasserabweisenden Hochtemperaturdämmfaser – tmax-DryTec – wird die Wasseraufnahme der Faser reduziert und somit die Dämmwirkung verbessert (besonders geeignet für den Spritzwasserbereich). 

Das kann sich hören lassen

Die ganze Power der tmax-SONETHERM

Während die herkömmliche Direktisolierung nur den Luft- und Körperschall absorbiert, der vom ummantelten Bauteil ausgeht, schluckt die tmax-SONETHERM zusätzlich externe Störgeräusche. 

Allein durch eine tmax-SONETHERM um einen Partikelfilter reduziert sich der Schalldruckpegel um bis zu 3 dB(A). *

 

* Es wurden die Standgeräusche an einem Serien-Pkw mit Dieselmotor gemessen. 

Schalldruckpegelmessung
Schalldruckpegelmessung auf einem Dieselpartikelfilter mit tmax-SONETHERM-Dämmung im Vergleich zu einer herkömmlichen Direktisolierung.

Aus Lärm wird Sound

Sound Design inklusive

Durch verschiedenen Materialpaarungen, Isolierstärken und Perforationsparameter lässt sich der Schalldruckpegel im gewünschten Frequenzbereich maximal reduzieren. So können wir flexibel auf Ihre individuellen Bedürfnisse hinsichtlich der Akustik eingehen und idealen Schallschutz gewährleisten. 

Grafik Schallabsorption
Schallabsorptionskennlinien der Isoliermaterialien und Verbundsysteme im Impendanzrohr (DIN EN ISO 1053-2), beziehungsweise in der Alpha-Kabine.

Vielseitig und unkompliziert

Auch als Blanket erhältlich

Die akustikoptimierte Direktisolierung ist auch in Form von Blankets möglich. Das heißt, tmax-SONETHERM gibt es auch als abnehmbare Mehrkomponentenschalen aus Edelstahlfolien (innen und außen) mit einem innen liegenden Dämmstoff. Da Blankets meist verschraubt werden, können Sie die Montage einfach im eigenen Werk durchführen.

Alle Vorteile der Integraldämmung bleiben erhalten:

  • hervorragende thermische Eigenschaften und die
  • Anwendbarkeit auf jede Geometrie.

Die Schallabsorption mit Blankets kann in bestimmten Frequenzbereichen sogar die tmax-SONETHERM Direktisolation übertreffen. 

Schallschutz in höchster Qualität

Schmuckbild Schallabsorption
  • Marine

    Weniger Hitze. Mehr Sicherheit.

    Seit über 45 Jahren Marktführer für SOLAS gerechte Isolierung in der Marine

  • Oil & Gas

    Ein verhindertes Feuer muss nicht gelöscht werden.

    100% SOLAS konforme Isolierlösungen für maximale Arbeitssicherheit auf Ihrer Plattform

  • Power Generation

    Dämmungstechnologien für stationäre Energiegewinnung.

    Unangefochtener Technologieführer für herausragend wirksame thermische Dämmungen.